das Netzbuch

das Netzbuch war von Mai 2002 bis November 2006 das Weblog von Ralf G.
Seit Dezember 2006 bloggt er auf uninformation.org.

E-Mail: ralle (at) das-netzbuch.de. Jabber: leralle@jabber.ccc.de.

Item Nº 2566

Die Schlange schlägt unseren Freund

Der Hyperlink sollte unser aller Freund sein, denn genau er, und nur er, macht das Web zum Netz, gemäß seiner wörtlichen Bedeutung.

Schauen wir uns doch einmal folgendes an. Wenn ich einen Link setze, sagen wir, zur glorreichen Blogsoftware Serendipity, sähe das so aus:

< a href="http://www.s9y.org/">

Es begab sich, dass ich auf Tobias Schlitts mitunter lehrreichem Weblog verweilte und ich ob der Tatsache, dass trotz der gedrückten Apfel-Taste beim »Link klicken« ein neues Fenster aufging, in Staunen verfiel. Von Serendipity kennt der Eingeweihte die Tendenz, unseren Freund, den Hyperlink, in ein Korsett persönlicher Eitelkeit zu kleiden, mit der legendären exit.php. Aber es gibt dazu noch eine Steigerung, meine Damen und Herren, unser Freund, der Hyperlink, wie Serendipity ihn sieht:

< a href="http://schlitt.info/applications/blog/exit.php? url=aHR0cDovL3M5eS5vcmc=&entry_id=466" title="http://s9y.org" onmouseover="window.status='http://s9y.org';return true;" onmouseout="window.status='';return true;" onclick="window.open(this.href, '_blank'); return false;">

Wie missraten ist das denn? Das erinnert mich an ein kommerzielles CMS vom Anfang des Jahrhunderts, deren Hersteller auch auf solche Ideen kamen, aber vom Schicksal mit der Insolvenz gerecht bestraft wurden.

Zur Nachhilfe für all’ jene, die unseren Freund, den Hyperlink, nicht zu würdigen wissen, empfehle ich den brillianten Vortrag von Jeremy Keith mit dem Titel »In Praise of the Hyperlink«.

  1. Genau dieses umständliche System und im Allgemeinen der undurchsichtige Aufbau hat mich wieder zu Wordpress gebracht. Es ist irgendwie alles so verkompliziert.


    Christoph H.    17.06.06    #
  2. Insbesondere dieses unselige Ändern der Statuszeile im Browser nervt mich bei S9Y Weblogs auch. Wenn ich über einem Link hovere, will ich sehen, wohin der geht. Nicht mehr, und erst recht nicht weniger.


    Dirk    17.06.06    #
  3. Das sieht echt geil aus. Ich würde mal sagen HTML in Perfektion.


    Sebastian Werner    17.06.06    #
  4. Dirk, exaktement, für die Statuszeile wird ja auch JS-Akrobatik betrieben, die funktioniert nur nicht richtig. Und alles nur, um zählen zu können, wie oft ein Link angeklickt wurde. Es tut mir leid, das ist hirnrissig.

    S9Y hatte ich natürlich auch schon mehrmals zwischen den Fingern, das kaputte Textile und die umständliche Handhabung haben es mich schnell wieder löschen lassen.


    Ralf G.    17.06.06    #
  5. Ich möchte der Vollständigkeit halber anmerken, dass diese Funktionalität von einem Plugin kommt das bereits seit einem Jahr standardmäßig nicht mehr aktiv ist.

    Es dient dem Linktracking und hat für einige Webmaster durchaus Daseinsberechtigung.

    Textile ist eine externe Bibliothek die wir einsetzen; wenn es buggy ist, müsste man sich an den Bibliotheksmaintainer wenden.

    Grüße,
    Garvin


    Garvin    17.06.06    #

|

Im Netzbuch mit Google suchen:
Google
 
das Netzbuch Web

Mehr: Im Kategorienarchiv oder im Monatsarchiv.